Abidharma

Abidharma (Sk.)

Entstanden 300 v.u.Z. – 300 n.u.Z. Die analytische Lehre des Abidharma, die buddhist. Psychologie, nimmt im → Buddhismus einen zentralen Platz ein. Dabei geht es darum, die endlosen Egospiele des Schülers aufzudecken, um ihn frei für eine höhere Offenbarung zu machen. Der Abidharma ist der dritte Teil des buddhist. Kanons („Tripitaka“) und das früheste Kompendium buddhist. Psychologie und Philosophie, in dem die in den Reden des → Buddha und seiner Hauptschüler enthaltenen Lehren und Analysen psychischer und geistiger Phänomene systematisch angeordnet sind.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertung. Leider ...)