Avatar, als virtuelle Person

Der Begriff wird heute auch in der Computersprache für virtuelle Personen benutzt, die jedoch nicht nur ein bestimmtes Aussehen, sondern auch eigene „Persönlichkeiten“ haben. Avatare sind meist dafür geschaffen, dass sich der Mensch in der virtuellen Umgebung leichter zurechtfinden kann. Das bekannteste Beispiel eines Avatars ist Lara Croft, die Heldin aus dem Computerspiel „Tomb Raider“. Der Film „Avatar“ von James Cameron brachte die Idee im Jahre 2010 einem Millionenpublikum visuell noch näher. Sind die → Seelen in der geistigen Welt tatsächlich als eine Art Avatar unsterblich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertung. Leider ...)