Mahamudra

Mahamudra (Sk. „das große Siegel“)

Meditationstechnik der Kagyüpa-Richtung des → tibetischen Buddhismus und soll in die Leere (→ Shunyata) oder das → Nichtsein führen und dadurch in die Freiheit vom Kreislauf der Geburten. Gleichzeitig lehrt Mahamudra auch die Einheit aller Erfahrungen.
Die Mahamudra-Lehre wurde von dem Yogi und Übersetzer Marpa (1012-1097) an seinen Schüler Milarepa (1052-1135), den größten Dichter und Yogi Tibets, weitergegeben. Im Anschluss an Marpa und Milarepa entwickelten sich die verschiedenen, heute auch im Westen besonders aktiven Formen der Kagyüpa, der „mündlichen Überlieferungslinie“.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher noch keine Bewertung. Leider ...)